Filmkultur – Von Cineasten für Cineasten

Von Cineasten – für Cineasten

Der geplante vierte Teil von “Transformers” könnte in China spielen. Dies soll Paramount zur Zeit aus finanziellen Gründen in Erwägung ziehen. Denn der Markt in China boomt und prophezeit höhere Gewinne. Dazu muss sich allerdings noch ein lokaler Anbieter finden, der die landesweite Veröffentlichung in China übernimmt.

Ob nun Regisseur Michael Bay inklusive Drehbuchhandlung mit dem Roboter-Action-Streifen “Transformers 4” nach China zieht, ist noch nicht geklärt. Allerdings würde man hier durchaus einen nahezu unerschlossenen Markt für sich nutzen. Denn im Land der Mitte werden ausländische Filme nach wie vor nur in kleiner Anzahl veröffentlicht. Vorzugsweise dürfen sich die hiesigen Kinobesucher Filme ansehen, deren Handlung direkt oder indirekt in China angesiedelt ist oder die hier gedreht wurden. Auch Filme mit 3D-Technik kommen gut an.

Im vierten Teil des Roboter-Epos soll es um einen Vater (Mark Wahlberg), seiner Tochter und ihrem Rennfahrer-Freund gehen. Das Drehbuch wird im Moment noch entwickelt, was eine Verlagerung nach China also durchaus noch zulässt.

Kategorie: Science Fiction

Schreibe ein Kommentar